* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     filme
     und sonst so
     Konzerte
     Ich & Ich

* mehr
     kino, dvd, video
     Sport
     Musik

* Links
     olsen
     the secrets
     Bitume
     Festival Mailand
     Hurricane-Festival
     Punk & Ska Festival
     laut.de
     Blues
     kidneythief
     masterpiece
     pulp poetry
     silvergirl
     sternschwester
     vapour trail
     borderline-hilfe
     svv
     verbuendet






Berechtigte intoleranz (oder etwa nicht?!)

Ruhig zu bleiben, wenn jemand (meiner meinung nach) keine ahnung von musik hat. So einen satz sollte man eigentlich ohnehin nicht von sich geben. Alles zu unterschiedlich, zu groß, zu viel.
Intolerant? Definitiv. Gegenüber musikstilen wie techno zum beispiel.
Aber vor allem wenn ich zum 10. mal gefragt werde, ob diese band da auf meinem shirt songs von turbonegro covern. „nein, nein“ antworte ich meist freundlich. „turbostaat haben mit turbonegro nicht das geringste zu tun“
Ich neige dazu, dann auf weitere nachfragen nach dem stil von turbostaat weit auszuholen und dem unwissenden dann auch noch bandnamen wie oma hans, dackelblut etc. um die ohren zu hauen. Nicht sehr nett. nein. Aber mit so einer frage kann man mir wenigstens ein lächeln entlocken. Eher kommt ja diese frage auf:
„Was machen die denn so?“
Dann lächel ich nicht. Und statt aufzuklären pfeffer ich den meisten ein „hörs dir einfach an, wird dir wohl eh nicht gefallen“ entgegen.
Unfreundlich. Ich weiß. Ich könnte auch noch noch anbieten sie aufs nächste konzert mitzunehmen. Aber bitte. Ich will das einfach genießen. Und mir nicht, wie auf einigen letzten festivals, von nem bekannten immer wieder auf die schulter tippen zu lassen. Genervt umdrehen. Fragend anschauen. Um dann zu hören: „duuuu, ist das jetzt ska?“
Schreckliche erfahrung aber auch, dass buttons wirklich IN sind und es völlig egal zu sein scheint, was drauf steht. Von meiner schwester gefragt zu werden, ob man freundlicherweise für ihren kumpel ein paar buttons vom festival mitbringen könnte. Optimistisch und erfreut erfrage ich, von welchen bands diese denn sein sollten. Was dann kam verschlug mir die sprache. Und brachte mir ein stirnrunzeln ein. „ist egal, der macht sich die an seine mütze weils cool aussieht, der kennt eh kaum bands. Hauptsache ein paar buttons“
Und dann: „der wollte dir letztes mal schon einen von der tasche klauen, er meinte du hättest so viele, dass du das gar nicht merken würdest“
Har, Har.

Aber falls noch jemand wissen will was denn turbostaat „so machen“. Am 16. dezember spielen sie in hamburg. Und vielleicht, ja vielleicht bin ich auch so nett und erkläre ein bischen.
18.9.06 11:31
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung