* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     filme
     und sonst so
     Konzerte
     Ich & Ich

* mehr
     kino, dvd, video
     Sport
     Musik

* Links
     olsen
     the secrets
     Bitume
     Festival Mailand
     Hurricane-Festival
     Punk & Ska Festival
     laut.de
     Blues
     kidneythief
     masterpiece
     pulp poetry
     silvergirl
     sternschwester
     vapour trail
     borderline-hilfe
     svv
     verbuendet






sternengucker...

auf grauem, kalten asphalt, mit nem dosenbier in der hand und technomusik im hintergrund.
gibt es was romantischeres? okay. für kitsch-besessene mädels mit hang zur phantasielosigkeit mit sicherheit.

aber man muss situationen einfach richtig ausleben.
und so sassen wir da. nach einigen bier in einer runde mit meinen freunden, seinen freunden und gerade kennengelernten kroaten, spaniern und italienern.
es war vielleicht 2, 3 uhr morgens als so langsam alle ins bett, genaugenommen zelt, wanderten. so blieben nur wir beide übrig. bislang aufgrund zahlreicher gesprächspartner beiderseits ausser "hast du mal feuer" kein wort miteinander geredet. im dunkeln ohnehin nichts vom anderen erkannt.
die kälte kroch so langsam an den beinen hoch, der asphalt-parkplatz, auf dem die zelte standen, bewirkte auch keine besserung. so sassen wir beide leicht zitternd nebeneinander auf dem kalten boden, bemerkten, dass wir beide n dropkick-murphys-shirt anhatten, teilten uns ne dose von dem bier, teilten uns die letzten zigaretten. redeten erst nicht viel, schauten beide zu den sternen hoch. ringsumzu standen die zelte der anderen... im hintergrund spielten komische österreicher techno-musik. um uns herum wortfetzen. spanische, italienische, deutsche, österreichische und ein paar, die nicht zugeordnet werden konnte. wie hunde blendeten wie diese geräusche aus und hatten nur noch uns beide. langsames zusammenrücken. der vorwand die kälte. der wirkliche grund wohl das kribbeln. mitten auf einem parkplatz. vor uns eine landstraße, hinter uns das festivalgelände. über uns die sterne. orion, der kleine wagen, der große wagen. ich versuchte ihm vergeblich zu erklären, dass der große wagen immer, da zirkumpolar, in nördlicher richtung zu sehen ist.
"nein, nein.. der große bär hat nen euro in den großen einkaufswagen gesteckt und ist für uns Fische Bier holen"
"ich fliege gleich mit meiner ahoi-brause-eiszeit-rakete zur milchstrasse und kaufe vanillemilch"
"bringst du mir eine mit?" tiefer blick... "wenn du willst?" noch tiefer....
sonnenstrahlen kitzelten ne ganze zeit später an der nasenspitze. liegend auf einer isomatte. aufwachen. blinzeln.
ich wusste nicht mal seinen namen.
9.9.06 17:18
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung