* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     filme
     und sonst so
     Konzerte
     Ich & Ich

* mehr
     kino, dvd, video
     Sport
     Musik

* Links
     olsen
     the secrets
     Bitume
     Festival Mailand
     Hurricane-Festival
     Punk & Ska Festival
     laut.de
     Blues
     kidneythief
     masterpiece
     pulp poetry
     silvergirl
     sternschwester
     vapour trail
     borderline-hilfe
     svv
     verbuendet






...

... ich kann einfach nicht mehr. ich sitze hier und wei? nicht weiter. ein berg voll arbeit, doch einfach nur langweile. gleich ein gespr?ch mit meinem chef. selbst angesetzt. und jetzt wei? ich schon wieder nicht ob ichs wirklich tun sollte. aber es bringt nichts mehr. so gehts nicht weiter. den ganzen tag gedanken an den n?chsten schnitt. ans blut. lethargie bis zum n?chsten schnitt. scheisse verdammt. station?re behandlung. 8 wochen. wie bloss sagen. aber ich wei? dass es sein muss. ich brauche so nicht weiter machen. entweder ich tu etwas oder ich tue bald gar nichts mehr. keine aussicht mehr. ein eingerorenes l?cheln. nein einstudiert. mehr nicht. angst, panik, wirres denken. kein schlaf. und doch so m?de. lebensm?de. also doch reden. hab doch nur n jahresvertrag. job verlieren? auf der einen seite angst davor. auf der anderen seite steh ich davor mich selbst zu verlieren. wird ers verstehen? vielleicht versuch ich erstmal mich selber zu verstehen...
14.11.05 10:46
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Masterpiece / Website (15.11.05 11:22)
Was ist dir lieber? Dein Job, oder du selbst?

Und immerhin hats dein Chef ja eingesehen, dass du Ruhe brauchst und er hätte dich ja gestern mit dem Ende der Probephase auch rauswerfen können. Hat er aber nicht!

Du solltest in erster Linie das tun, was dir gut tut. Seh es mal so: Wenn die Leute bescheid wüssten, würden sie es auch verstehen. Definitiv!


m....t (15.11.05 13:00)
bei den schnitten, geht es da darum, dass du dich wieder selber spüren kannst ....?
dazu gibt es aber doch auch noch andere möglichkeiten, die nicht so heftig sind....

meerluft


skalesantje (15.11.05 13:36)
rleichterung..hallo meerluft...

danke für deine kommentare.
ja, es geht darum mich wieder zu spüren, zu merken, dass ich noch lebe, mich aus der trance irgendwie zu befreien. was für andere dinge meinst du? ich habs bisher leider mit anderen dingn nicht geschafft, bin immer wieder zum schneiden zurück. ich weiß ja auch dass es nur kurzzeitig hilft, aber in den momenten ist es eine echte erleichterung


m...t (18.11.05 09:49)
diese art der erleichterung
kann ich aus der ferne
nur leise nachempfinden....
jedoch -
weiß ich
aus eigenem erleben,
das es auch weniger drastische möglichkeiten
für dich geben könnte,
über einwirkungen auf deinen leib,
deinen körper,
dich möglicherweise herauszulösen,
aus dem wattierten käfig
eines trancähnlichen gewahrseins....
es ist nicht leicht....
was ich hier meine sind die wirkungen
die aussergewöhnliche anstrengungen
mit sich bringen.
mit dem eigenen körper...
laufen. nicht gehen.
sondern ganz bewußt
anstrengend laufen.
zuerst soviel deine kondition hergibt.
dann mehr.
täglich !
und wenns dreimal ist.
laufen. schwimmen bis der arzt kommt.
es ist so normal - anscheinend.
aber durch dieses tor gibt es auch
schmerzen, überwindung, körperinterne
hormonreaktionen....
einfach tun.
die ersten drei wochen können fürchterlich werden...
meerluft

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung