* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     filme
     und sonst so
     Konzerte
     Ich & Ich

* mehr
     kino, dvd, video
     Sport
     Musik

* Links
     olsen
     the secrets
     Bitume
     Festival Mailand
     Hurricane-Festival
     Punk & Ska Festival
     laut.de
     Blues
     kidneythief
     masterpiece
     pulp poetry
     silvergirl
     sternschwester
     vapour trail
     borderline-hilfe
     svv
     verbuendet






50qm, 1:0 und noch 7 tage

nun denn, das spiel gestern war angesichts meiner durchaus labilen situation gerade viel zuviel für mein herz.
Ich sass nach luft schnappend, aufschreiend, stöhnend und fast vor emotionen weinend vor dem fernseher. Nun gut, ich sass nicht immer. Ich bin auch öfters aufgesprungen.
Zwei frauen vor dem fernseher. Richtig gelesen. Bei uns in der familie ist das ganze ein bischen umstrukturiert. Da geht mein vater lieber mit dem hund raus oder wird, wenn er sich doch mal (zum eröffnungsspiel) mit vor den fernseher setzt, aufgrund unkompetenter kommentare und dämmlicher sprücheklopferei kurzerhand aus dem wohnzimmer verbannt.
Das bier darf er aber da lassen.
So geht er dann auch gerne mal für uns das bier holen. An sich ganz praktisch.
Meine ma kommentiert zwar auch. Aber nicht ganz so unqualifiziert. Nur das „der ist aber symphatisch/unsymphatisch“ muss ich ihr noch abgewöhnen.
Vor allem da sie dazu neigt, spieler symphatisch zu finden, die dann 5 minuten später ne schlägerei anzetteln.
Aber sie findet auch die bloodhound gang symphatisch (aufgrund ihres zuletzt veröffentlichen songs). Ich schüttelte den kopf und erzählte ihr, dass die sich gerne auf der bühne mal gegenseitig anpissen oder ankotzen. Wahlweise auch das publikum.
Aber zurück zu deutschland. Das spiel war spannend. Ja. Das drumherum aber auch. Da kommen diskussionen über nationalstolz auf „Dürfen wir deutschen das?“
Und es gibt die flitzer wieder.
Es wird flagge gezeigt, wies so schön heisst. Zuviel im moment? Zu wenig in den letzten jahren? Die flaggenindustrie zumindest wird sich freuen.
Des weiteren wird gerade mal wieder über ein allgemeines rauchverbot diskutiert.
Wie ich jetzt darauf komme? Gedankensprünge. Sorry. Denn fussball ohne bier und dazu ne zigarette? Hm. Geht nicht.
Ansich, aus eigenen erfahrungen in dublin, aber gar keine so schechte sache. Das rauchverbot.

Da muss ich so oder so noch drüber nachdenken. Denn ja, ich werde zum 15. meine eigene wohnung haben. Dachgeschoss. Das an sich sehr schön, gestaltet sich aber schwierig, wenn man raucher ist und doch eigentlich gar nicht in der wohnung rauchen will. Denn 3 stockwerke jedes mal nach unten? Klar, mit gutem vorsatz. Ist aber schwierig das druchzuhalten „nee, es regnet, eine geht ja auch mal hier“ „oh, es stürmt, eine mal eben doch drinnen“
Ach, halt ich eh nicht durch. Balkon hab ich nicht. Somit dann die qual der wahl. Küche oder wohnzimmer? Oder doch komplette raucherwohnung? Nee, das find ich dann auch eklig. Die wahl wird wohl auf die küche fallen. Denn von da aus kann man auf die strasse schauen. Und so richtig neugierig die nachbarn beobachten. Das ist toll, auch wenn ich das in der theorie nicht mag. Aber mit irgendwas muss man sich ja beschäftigen.

Der mammuteinkaufstrip nach IKEA ist dann auch schon geplant.
So viele tolle sachen, so wenig geld. Hach.
Aber.. und das reizt mich daran schon zum 15. einzuziehen (vernünftiger wäre wohl der 1.8. – mein verstand sagt mir auch, dass ich das machen sollte, aber...), das fonsstock ist eine woche drauf. Und zu dem zeitpunkt will ich da schon wohnen. Denn dann heisst nur zweimal umfallen und zu hause. Und nicht noch erst mit dem taxi ins nächste dorf.

Und wo wir schon bei festivals sind... 7 tage noch, dann befinde ich mich zu genau dieser zeit an meinem auto, sachen einpacken. Und dann geht’s auf nach scheessel. So ists zumindest geplant. Die realität wird dann wohl darauf hinauslaufen, dass wir erst um 16:00 uhr losfahren. Denn wir sind vier leute, 4 zelte, vier luftmatratzen, vier schlafsäcke, en masse dosenbier und sonstige nahrungsmittel plus gepäck plus pavillion plus tisch. Nein, wir fahren nicht mit nem hänger, wir fahren mit meinem kleinen golf II.
Wie auch immer. Wird/muss passen.
Ich bin da guter dinge.
Also auf auf, in die festivalsaison, die renovierungsarbeiten und vor allem auf ins endspiel! HA.
15.6.06 12:37
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


olsen / Website (19.6.06 08:59)
ich sach ma so: entweder du hörst jetzt sofort auf zu rauchen oder du musst dich damit abfinden, dass du in deiner bude qualmen wirst. ich spreche aus erfahrung. (p.s. danke übrigens, dass du mich verlinkt hast. ich habe mich gleich mal revanchiert. wenn dir das nicht recht ist, sag bitte bescheid.)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung